Grefrath-Oedt

Marktplatz Oedt

  • Gestaltungsplan

  • Raumkanten und Erschließungskonzept

  • Gestaltungsplan - Platzdetails

  • Blick vom Albert-Mooren-Platz zum Markt

  • Blick vom Marktplatz über die Hochstraße

  • Blick vom Markt in Richtung Albert-Mooren-Halle

  • Städtebauliche Einbindung

Die Neustaltung des Marktplatzes im Zusammenhang mit dem Vorbereich der Albert-Mooren-Halle ist ein wichtiges Leitprojekt des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) für Grefrath-Oedt. Ein dreitägiges “qualitätssicherndes kooperatives Werkstattverfahren” bildete den Rahmen für die Entwicklung eines umsetzungsfähigen Gestaltungskonzeptes. Dabei arbeiteten die drei beteiligten Bürogemeinschaften von Anfang an im engen Dialog mit den Akteuren, der Gemeinde sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Ziel des Werkstattverfahrens war es, die beiden durch die Hochstraße getrennten zentralen Plätze zu einer attraktiven Ortsmitte zusammenzuführen. Das Empfehlungsgremium hat sich schließlich für den Entwurf des Ingenieurbüros Angenvoort+Barth in Partnerschaft mit der STADTRAUM Architektengruppe entschieden. Er bildet nun die Grundlage für den weiteren Planungsprozess. “Der Entwurf schafft es durch geschickte Setzung, Drehung und in die “Tiefe” führen, eine neue gemeinsame Mitte für Oedt zu entwickeln. Dabei wirken die einzelnen Platzräume wohlproportioniert und können städtebaulich überzeugen.” – so das Urteil des Empfehlungsgremiums.

Eine Überarbeitung des Entwurfs wurde im Februar 2020 im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Stadt Grefrath vorgestellt. Mit der Auswahl der neuen Pflasterung ist gerade eine vorbereitende Maßnahme zur Umgestaltung des Marktplatzes abgeschlossen. Alle Bürgerinnen und Bürger waren im August/September 2020 eingeladen, aus vier Musterflächen ihren Favoriten zu benennen.


Kooperatives Werkstattverfahren Siegerentwurf
Auslober Stadt Grefrath
Projektpartner Ingenieurbüro Angenvoort+Barth, Krefeld
Bearbeitungsjahr 2019/2020